Märchen­erzählerei

Vergangenheit/ Geschichte der Märchenerzählerei:

2000 … seit der Jahrtausendwende erzählt Reingard Fuchs öffentlich Märchen dort, wo es schön ist - und dort, wo man sie einlädt.

… am Anfang waren die Märchenspaziergänge am Schmausenbuck: Sie laufen noch immer am letzten Sonntag des Monats 14-15:30 Uhr durch das ganze Jahr ab Tiergartenvorplatz, ab 2020 abwechselnd mit Maria Weidinger. (www.kubiss.de/fuchs)

20032003 eröffnet Monika Weigel im Fürther Stadtwald die Fürther Märchenwiese mit Märchenspaziergängen und Hüttenabenden.
20032003 starten die Märchenspaziergänge im Burggarten (www.kubiss.de/fuchs) ab „Eppeleinsprung“, die seit der Baustelle in der oberen Bastion am Heilpflanzengarten beim Hallertor beginnen und der Burg entgegen gehen. Seit 2017 werden sie gelegentlich vertreten durch Pia Maria Will. April bis Oktober am 3. Samstag im Monat 14-15 Uhr ab Heilpflanzengarten.
20042004 beginnen die monatlichen Märchen im Café im Café-Treff Mögeldorf gemeinsam mit Monika Weigel und Karin Mack an der Harfe, denen sich später Hella Rißmann und Bettina von Hanffstengel anschließen, bis 2014 ein Pächterwechsel diesen Veranstaltungen ein Ende setzt.
2005

2005 Märchenabend von Reichtum und Glück in der Märchen-Reihe im Schloss Almoshof (kuf-kultur.nuernberg.de). Auch 2018: Märchenreise nach Indien mit Tänzerin.

20062006 entwickelt sich im Kulturladen Schloss Almoshof die Reihe Mitmachmärchen (Reingard mit Monika Weigel: gemeinschaftlich interaktive Märchenbetrachtungen).
20072007 und in den folgenden Jahren beteiligen wir uns am Weltgeschichtentag. www.weltgeschichtentag.de (Bild: Logo)
20082008 findet sich die Gruppe Märchenzirkel unter der Leitung von Bettina von Hanffstengel zusammen, die 4x im Jahr Erzählende der Region zu wechselnden Themen versammelt.
20092009 entstehen die Märchen-im-Turm (www.kubiss.de/maerchen-im-turm) mit der bereits deutlich gewachsenen ErzählerInnengruppe, zunächst wöchentlich im Nürnberger Stadtmauerturm „Grün M“.
2012Die „Märchen-im-Turm“ (www.kubiss.de/maerchen-im-turm) gestalten ab 2012 im Stadtmauerturm „Schwarz B“ monatlich mit je drei Erzählenden ein abwechslungsreiches Programm. (Inzwischen ist diese Gruppe auf neun selbständige frei Erzählende angewachsen und will sich auch nicht weiter vergrößern.) (Gruppenbild)
20142014 entstehen die Märchenspaziergänge in der Mittwinterzeit ab Valznerweiher www.kubiss.de/fuchs, seit 2018 gemeinsam mit Maria Weidinger.
2015Ab 2015 gestalten die Damen von Märchen-im-Turm mit Gästen im Schloss Burgfarrnbach www.frauenindereinenwelt.de zum jeweils aktuellen Thema einen Märchenabend mit Buffet.
20162016 ff: Das KuF-Kultur-Loni-Übler-Haus kann sich zum Sommerfest auf uns verlassen: besonders Bettina von Hanffstengel und Hildegard Michaelis beteiligen sich mit Freude am Märchenprogramm.
20172017 schließen sich drei Erzählerinnen für Grimm s Märchen zum Gespräch (Hella Rißmann, Bettina von Hanffstengel, Reingard Fuchs → Gruppenbild) zusammen und bieten seither monatlich ein Grimms Märchen an, das an einem Donnerstagvormittag um 10 Uhr frei erzählt und dann gemeinsam unter verschiedenen Blickwinkeln betrachtet und erschlossen wird. www.kubiss.de/maerchen-zum-gespraech
20182018 etablieren sich Märchen zum Valentinstag in der Engelweiherstraße, jetzt auch mit Dieter Wank aus Lauf, der dort die Märchen im Museum Industriekultur ins Leben gerufen hat.
2019Seit 2019 beherbergt das Weiße Schloss zu Heroldsberg eine eigene MärchenZeit im Festsaal. www.weisses-schloss-heroldsberg.de(Bild)
2020Ab Januar 2020 haben die Märchen-im-Turm beim Plärrer im Spittlertorzwinger 4, 90402 Nürnberg, ihre neue Bleibe. Am letzten Donnerstag jedes Monats gestalten drei Personen einen Märchenabend (19 -20:45 Uhr) zu wechselnden Themen: www.kubiss.de/maerchen-im-turm

Einige aus unserer Gruppe tragen bei

Wünschen Sie Märchen zu einem Anlass?

Wenn Sie eine eigene Märchenzeit wünschen, melden Sie sich doch einfach bei Ihrer Lieblingserzählerin oder bei Ihrem Lieblingserzähler!